Vivi und das Leuchten der Glimmeringe

Erster Band einer Romanreihe für Mädchen und fantasiebegeisterte Jungen ab 9 Jahre
Jedes Kind verfügt über eine besondere Gabe, denn jedes besitzt einen Glimmering! Eigentlich könnte Vivi glücklich sein: Sie hat einen besten Freund und lustige Großeltern, die Möbel mit Geheimnissen verkaufen. Doch zuhause dreht sich alles nur um ihre Schwester. Als ein böser Gedanke wahr wird, reist Vivi in eine fantastische Welt.

Die fantasiebegabte VIVI (11) findet in einer alten Kaminuhr im Antiquitätenladen ihrer verschrobenen Oma einen Anhänger mit drei schillernden Objekten. Sie erfährt, dass es sich dabei um Glimmeringe handelt, welche die Begabungen der Menschen darstellen. Ganz aus dem Häuschen über ihren Fund will sie ihren Eltern davon erzählen. Doch niemand hat ein Ohr für ihre Geschichte, denn im Mittelpunkt steht wie immer ihre Schwester VICTORIA (14), deren tänzerisches Talent ehrgeizig von Mutter AMANDA (44) gefördert wird.

Als eine Enttäuschung auf die nächste folgt und Amanda nach einem Streit Vivi den Kontakt zu ihren Großeltern untersagt, entlädt sich Vivis Zorn in ihrer Fantasie, die sich als magische Vorstellungskraft entpuppt. Sie lässt den Glimmering ihrer Schwester verschwinden, woraufhin Victoria ihr Tanzvermögen verliert. Als Vivi merkt, was sie angerichtet hat, startet sie mit ihrem Freund KEO (11) eine spannende Rettungsaktion ins Reich der Glimmeringe. Mit dem Interparallax sausen sie durchs Irgendwo-im-Nirgendwo und werden vor Ort von einem tollpatschigen Flederschrat begleitet. Hinter den fantastischen Figuren, die ihre Wege kreuzen, verbergen sich Vivis Ängste, Zweifel, Sorgen, ihr Mut und ihre Stärke, aber auch ihr Bedürfnis nach Liebe und Anerkennung. Am Ende findet Vivi nicht nur Victorias Glimmering, sondern ihren eigenen und begreift, welchen Schatz sie von Geburt an in sich trägt.

Kerstin Hau
  • Von Kerstin Hau
  • Jahrgang 2016

Zurück zur Übersicht