05.07.2017

Die Preisträger des Akademiejahrgangs 2017

Im Rahmen des 25. Deutschen Kinder-Medien-Festivals GOLDENER SPATZ wurden am 15. Juni in Erfurt die Preisträger des aktuellen Jahrgangs der Akademie für Kindermedien 2016/17 geehrt. Alle 12 Stipendiat*innen stellten dem Fachpublikum aus mehr als 200 Produzenten, Verlegern, Redakteuren und Publishern ihre Projekte der Bereiche BUCH, SERIE und FILM in einer finalen Abschlusspräsentation vor. Dabei ist die Gruppe FILM unter der Mentorenschaft von Rüdiger Hillmer der Abräumer des Abends. Drei Stipendiaten dieser Gruppe sicherten sich die Preise.

Ein herausragendes Projekt wird traditionell mit dem Förderpreis der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) in Höhe von 15.000 Euro ausgezeichnet. Preisträgerin ist Barbara Kronenberg mit ihrem Filmprojekt „MISSION ULJA FUNK“.

Im gleichen Rahmen wurde zum fünften Mal der mit 2.500 Euro dotierte Baumhaus/Boje-Medienpreis verliehen. Die Fachjury aus der deutschen Kinderbuchbranche überzeugte Gregor Eisenbeiß mit seinem Projekt „PLAY!“.

Als neuer Partner der Akademie vergab in diesem Jahr erstmalig das GRIPS Theater Berlin eine von fünf Nominierungen für den „Berliner Kindertheaterpreis 2019“. Nominiert ist Kathrin Köller mit ihrem Exposé von „GEHT DOCH!“.

17.05.2017

GRIPS Theater Berlin vergibt erstmals Preis im Rahmen des AKM Abschluss-Pitchings am 15. Juni

Das GRIPS Theater Berlin vergibt erstmals eine der insgesamt fünf Nominierungen für den „Berliner Kindertheaterpreis“ an eine Stipendiatin/einen Stipendiaten der AKM! Der Preis wird im Rahmen des Abschluss-Pitchings der AKM Projekte am Donnerstag, 15. Juni, 16:30 – 18:30 Uhr im CineStar Erfurt vergeben. Verbunden ist die Nominierung für den Wettbewerb 2019 mit einem Stipendium in Höhe von 1.500 € und der Teilnahme an zwei Workshops. Das schließlich mit dem ersten Preis ausgezeichnete Stück kommt in der Spielzeit 2019/20 zur Uraufführung durch das GRIPS Theater.
Ferner wird traditionell ein herausragendes Projekt mit dem Förderpreis der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) in Höhe von 15.000 € ausgezeichnet. Seit 2013 wird zusätzlich der mit 2.500 € dotierte Baumhaus/Boje-Medienpreis verliehen.

Zum Abschluss des Akademiejahrgangs stellen die 12 Stipendiaten in Erfurt während einer Präsentation zum ersten Mal ihre entwickelten Projekte in den Bereichen FILM, BUCH und SERIE vor. Zur Abschlusspräsentation und Preisvergabe im Rahmen des 25. Festivals GOLDENER SPATZ laden wir herzlich ein: Um eine Anmeldung wird gebeten.

14.03.2017

"Akademie für Kindermedien" meets "Fernsehen aus Thüringen"

Alle zwölf Stipendiaten sind am 12. März frisch und munter wieder in Erfurt gelandet, um in dieser Woche ihre Projekte bis hin zur Marktreife weiterzuentwickeln. Als Gast konnte gleich zu Beginn Petra Rockenfeller (Vorstand, AG Kino – Gilde e.V.) zur Gesprächsrunde „Kino für Kinder – Perspektiven einer engagierten Kinomacherin“ begrüßt werden. Auf der Agenda standen zudem verschiedene Schulbesuche: die Autoren besuchten Schulklassen, um gezielt zu hinterfragen, wie und ob ihre Projekte verstanden werden. Dabei konnten viele neue Ideen gesammelt werden. Als Besonderheit treffen die Autoren in der Hälfte der Workshopwoche auf die sechs prämierten Produzenten- und Autorenteams der Initiative „Fernsehen aus Thüringen“, die zeitgleich innerhalb eines Workshops in Erfurt ihre Kinder- und Jugend-Serienkonzepte voranbringen. Am Ende der Woche steht noch ein Workshop mit den Partnern des GRIPS Theater Berlin an.

Am 15. Juni werden zum Abschluss der Akademie alle 12 Stipendiaten in Erfurt während einer Abschlusspräsentation zum ersten Mal ihre neu entwickelten Projekte in den Bereichen FILM, BUCH und SERIE einem Fachpublikum aus Produzenten, Filmförderern und Verlegern vorstellen. Die Veranstaltung findet im Rahmen des 25. Deutschen Kinder-Medien-Festivals GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online 2017 statt. Ein herausragendes Projekt wird mit dem MDM-Förderpreis in Höhe von 15.000 Euro ausgezeichnet. Darüber hinaus wird zum fünften Mal der mit 2.500 Euro dotierte Baumhaus/Boje-Medienpreis vergeben.

16.01.2017

Akademie geht in zweite Runde

Gleich im neuen Jahr sind alle 12 Stipendiaten der Akademie für Kindermedien in Erfurt eingetroffen. Im Fokus der zweiten Workshopwoche (15. bis 20. Januar) stehen das Improvisationstraining mit Ramona Krönke und Billa Christe (Improvisationstheatergruppe „Die Gorillas“, Berlin). Als weitere Gäste können Dorothea Martin (oolipo AG) und Kerstin Kempf (Mixtvision Digital GmbH) für eine Gesprächsrunde zum Thema „New Models for Transmedia Publishing“ begrüßt werden. Auch werden die eigenen Projekte der Teilnehmer auf Stärken und Schwächen hin überprüft. Auch unsere Kooperationspartner sind wieder vor Ort und arbeiten gemeinsam mit den Stipendiaten weiter an den Praxisprojekten für den KiKA, das ZDF und den Boje Verlag.

21.11.2016

Erste Workshop-Woche auf Burg Lenzen gestartet

Für die 12 Stipendiaten findet die erste Workshop-Woche auf der bezaubernden Burg Lenzen statt: Mitten im inspirierenden Biosphärenreservat der Flusslandschaft Elbe, hoch über der Elbtalaue, nutzen die Autoren vom 21. bis 26. November die Gelegenheit, ihre vielversprechenden Projektideen in den Bereichen FILM, BUCH und SERIE mit professioneller Unterstützung zur Marktreife zu entwickeln.

Innerhalb des einwöchigen Präsenz-Modules wird ein umfangreiches Programm angeboten: Vor Ort sind Gastreferenten wie Johannes Groschupf (AKM 2001/02) sowie die Autorin Vanessa Walder und der Produzent Philipp Budweg (Lieblingsfilm GmbH). Auch steht u.a. eine Gesprächsrunde "Kinder als Helden – Figurenentwicklung im Kinderfilm" mit Mentor Dr. Rüdiger Hillmer sowie der Workshop "Designing Stories for Interaction with Children" mit Alison Norrington und Roshanak Behesht Nedjad auf der Agenda.

Ferner werden die neuen Kooperationsprojekte vorgestellt: So entwickeln die Stipendiaten der Gruppe SERIE gemeinsam mit den Redakteuren Sebastian Debertin und Tina Sicker aus der KiKA-Redaktion Fiktion & Programmakquisition Folgen für ein bestehendes Serienformat und können Arbeitsweisen unter realistischen Bedingungen erproben. Die Gruppe FILM hingegen entwickelt Folgen für die ZDF Reihe "Löwenzähnchen", betreut von der Redakteurin Susanne Kaupp aus der Hauptredaktion Kinder und Jugend im ZDF. Linde Müller-Siepen, Programmleitung Kinder- und Jugendbuch, und Julia Przeplaska, freie Lektorin, erarbeiten mit den Teilnehmern im Bereich BUCH neue Ideen im Auftrag des Boje Verlags.

02.11.2016

Unsere 12 Stipendiaten sind ausgewählt!

Insgesamt 12 Bewerber konnten sich durchsetzen und erhalten das Stipendium an der Akademie für Kindermedien im Jahrgang 2016/17. Jeweils vier Projekte werden in den Bereichen FILM, BUCH und SERIE entwickelt. Für alle Teilnehmer folgen nun vier einwöchige Präsenz-Module im November, Januar, März und Juni. Im Fokus steht die Entwicklung eines eigenen Kindermedienprojekts bis hin zur Marktreife. Von zentralem Interesse ist hierbei, dass das transmediale Potential jedes einzelnen Stoffes ausgelotet und gegebenenfalls ausgearbeitet wird. Neben der von Mentoren betreuten Arbeit in den einzelnen Fachbereichsgruppen, nehmen die Stipendiaten an Fachvorträgen, Kreativ-Workshops und an Praxisprojekten mit externen Kooperationspartnern teil, zu denen der KiKA in Gemeinschaft mit dem MDR, das ZDF und der Boje Verlag gehören.

04.10.2016

Neuer AKM Jahrgang 2016/17 gestartet

Aus allen Bewerbungen sind aktuell vom 1. bis 6. Oktober 20 potentielle Teilnehmer in die thüringische Landeshauptstadt Erfurt eingeladen, um in der Einführungs- und Qualifizierungswoche erste persönliche Gespräche zu ihren eingereichten Projekten mit den Mentoren und der Studienleitung führen.

Dabei ist die Bandbreite der Stoffe sehr originell und kunterbunt: Von Geschichten über Brotdosen, Piraten, Gangs oder tierischen Helden wie Mistkäfern, Krokodilen oder Löwen, über magische Abenteuerwelten bis hin zu Flucht und Integration.

Am Ende der Woche erhält jeder Teilnehmer ein individuelles Feedback zu seinem Projekt. Ergänzend wird ein umfangreiches Programm mit Vorträgen und Workshops angeboten. Als Gastreferentin konnte gleich zu Beginn der Woche u.a. Alumna Valentina Brüning (2015/16) begrüßt werden. Auch vermittelt Produzentin Roshanak Behesht Nedjad (Achtung Panda! Media GmbH) den Teilnehmern in einem weiteren Workshop wichtige Grundregeln für ein erfolgreiches Pitching und Networking. Darüber hinaus referieren die Mentoren und Mitglieder der Studienleitung in unterschiedlichen Vorträgen zu „Angebote für Kinder in Kino und Fernsehen“, „Schreiben für Kinder“,  „Spielfilme für Kinder“ und „Kreatives Arbeiten“. Des Weiteren findet ein Transmedia- und Cross-Platform-Workshop statt.

Welche 12 Bewerber sich durchsetzen und sich letztlich als Stipendiat an der AKM 2016/17 qualifizieren, steht am Ende dieser Woche fest. Es gilt, in jeder Gruppe jeweils vier Projekte auszuwählen.

09.06.2016

Preisträger der Akademie für Kindermedien 2015/16 sind gekürt

Am 9. Juni wurden die Preisträger des diesjährigen Akademiejahrgangs feierlich in Erfurt gekürt. Alle Stipendiaten haben ihre Ideen zum finalen Abschluss gebracht und im Rahmen des 24. Deutschen Kinder-Medien-Festivals GOLDENER SPATZ im Erfurter CineStar erstmals vor einem Fachpublikum, bestehend aus 230 Gästen und Alumni sowie Produzenten, Verlegern, Redakteuren und Publishern, präsentiert.

Ein herausragendes Projekt wird traditionell mit dem Förderpreis der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) in Höhe von 15.000 Euro ausgezeichnet. Preisträgerin ist Viola Lippmann mit ihrem Serienkonzept ERNA RÄUMT AUF.

Im gleichen Rahmen wurde zum vierten Mal der mit 2.500 Euro dotierte Baumhaus/Boje-Medienpreis verliehen. Überzeugt hatte die Jury das Projekt MADISON, das Kim Strobl in der Gruppe Film entwickelte.

04.04.2016

Akademie für Kindermedien startet in die dritte Workshopwoche

Vom 3. bis 8. April sind die elf Teilnehmer der Akademie für Kindermedien wieder in Erfurt versammelt, um intensiv an ihren Projekten in den Bereichen FILM, BUCH und SERIE zu arbeiten. Auch steht in dieser Woche der Austausch mit der Zielgruppe Kinder im Fokus. Im Rahmen verschiedener Schulbesuche in Erfurt werden die Teilnehmer direkt mit Schulklassen in Kontakt treten, um gezielt zu hinterfragen, wie und ob ihre Projekte verstanden werden. In den Gesprächen sammeln die Autoren einerseits neue Ideen für die Stoffentwicklung und erhalten andererseits auch Erkenntnisse zu den tatsächlichen Bedürfnissen der Kinder.

Darüber hinaus wird es ein Treffen der aktuellen Teilnehmer der Akademie für Kindermedien mit den prämierten Produzenten und Autoren der Initiative „Fernsehen aus Thüringen“ geben, die zeitgleich innerhalb eines Workshops in Erfurt ihre Kinder- und Jugend-Serienkonzepte weiterentwickeln. Allen Beteiligten dient diese Verbindung, um ihr eigenes Netzwerk auszuweiten, sich untereinander auszutauschen und an gemeinsamen Veranstaltungen wie Vorträgen und Workshops teilzunehmen.

Auch anregende Gesprächsrunden mit interessanten Gästen stehen auf dem Programm, so mit den Autoren Katharina Reschke (u.a. „Morlot - Detektive schlafen nie“) und Jan Strathmann (u.a. Co-Autor von „Das Sandmännchen - Abenteuer im Traumland“) mit dem Thema "Nicht fürs Brot allein – Schreiben für Kinder als Beruf". Ferner werden die Autorin und Schauspielerin Nele Mueller-Stöfen sowie der Autor und Regisseur Edward Berger zu einem Gespräch über ihren  Film "Jack" (D 2014) - Wettbewerbsbeitrag der 64. Berlinale – zu Gast sein.

Zum Abschluss des Akademiejahrgangs stellen die elf Teilnehmer in Erfurt während einer Präsentation zum ersten Mal ihre entwickelten Projekte in den Bereichen FILM, BUCH und SERIE einem Fachpublikum, bestehend aus Produzenten, Filmförderern, Verlegern, Redakteuren und Publishern vor. Die Veranstaltung findet am 9. Juni im Rahmen des 24. Deutschen Kinder-Medien-Festivals GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online 2016 im Erfurter CineStar statt. Ein herausragendes Projekt wird mit dem Förderpreis der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) in Höhe von 15.000 Euro ausgezeichnet. Darüber hinaus wird zum vierten Mal der mit 2.500 Euro dotierte Baumhaus/Boje-Medienpreis vergeben.

18.01.2016

Zweite Workshopwoche in Templin gestartet

Die zweite Workshopwoche ist am 18. Januar für die aktuellen Akademie-Teilnehmer in Templin gestartet. In dieser Woche liegt der Fokus auf dem Improvisationstraining mit Ramona Krönke und Billa Christe, beide u.a. Schauspielerinnen der Improvisationstheatergruppe „Die Gorillas“ aus Berlin. Ferner stehen Gesprächsrunden u.a. mit Birgit Murke (Literaturinitiative Berlin) und Philipp Harpain (Grips Theater) auf dem Programm. Darüber hinaus arbeiten unsere externen Kooperationspartner gemeinsam mit den Teilnehmern weiter an ihren Praxisprojekten. So entwickeln die Teilnehmer der Gruppe SERIE gemeinsam mit den KiKA Redakteuren Sebastian Debertin und Tina Sicker verschiedene Folgen für das Serienformat ZOÉS ZAUBERSCHRANK. Die Gruppe FILM hingegen entwickelt Folgen für die ZDF Reihe LÖWENZÄHNCHEN, betreut von der ZDF Redakteurin Susanne Kaupp. Julia Przeplaska erarbeitet mit den Teilnehmern im Bereich BUCH neue Kinderbuch-Ideen im Auftrag des Boje Verlags.

Hier finden Sie Aktuelle Berichte zum Verlauf und dem Umfeld der Akademie ...