Feedback und Weiterbildung von Anfang an

Nach Bewerbungsschluss prüft eine Fachkommission alle eingereichten Projektideen und lädt 20 Autor*innen zu einer Einführungs- und Qualifizierungswoche ein. In dieser Woche erhalten die Autor*innen Feedback von allen Mentor*innen und den Mitgliedern der Studienleitung, und nehmen gemeinsam an Seminaren, Gesprächsrunden und Workshops teil. Am Ende der Woche entscheidet sich, welche Bewerber*innen sich für die Teilnahme an den Workshop-Modulen der Akademie für Kindermedien qualifiziert haben.

Dramaturgische Grundlagengespräche

In Einzelgesprächen mit den Mentor*innen und den Mitgliedern der Studienleitung erhalten die Teilnehmer*innen der Einführungs- und Qualifizierungswoche dramaturgisches und inhaltliches Feedback und haben die Möglichkeit, ihre Vision des Projektes vorzustellen. Hier, aber auch in Zusammenarbeit mit den anderen Teilnehmer*innen, wird die Fähigkeit trainiert, Impulse von außen in den eigenen Arbeitsprozess aufzunehmen, flexibel und mit wechselnden Partnern Ideen zu generieren und produktiv weiterzuentwickeln.

Seminare und Praxisangebote

Die Teilnehmer*innen der Einführungs- und Qualifizierungswoche erhalten in ergänzenden Seminaren und Praxisangeboten einen Einblick in den aktuellen Stand und die Trends der audiovisuellen Kindermedien. Dies unterstützt die Arbeit an den eigenen Projekten und ist gleichzeitig ein Einstieg in die weitere Auseinandersetzung mit dem Themenfeld, die im Rahmen der Akademie stattfindet.

In der vergangenen E&Q-Woche (Oktober 2016) informierte Studienleiterin Margret Albers über die aktuelle Situation auf dem Film- und Fernsehmarkt in Deutschland. Studienleiter Greg Childs gab einen Überblick über Trends und Tendenzen im interaktiven und crossmedialen Bereich und informierte die Bewerber über den Stellenwert von Transmedia innerhalb der Akademie.

Mentor Armin Prediger übte mit den Teilnehmer*innen das Handwerk des Schreibens für Animationsserien. Mentorin Charlotte Larat moderierte eine offene Gesprächsrunde zum Thema "Kindheitswelt und Kinderliteratur" und Mentor Dr. Rüdiger Hillmer fasste in seinem Vortrag Definitionen sowie unterschiedliche Erzählformen des Kinderspielfilms zusammen und erläuterte dessen dramaturgischen Aufbau anhand einer Filmanalyse.

Filmproduzentin Roshanak Behesht Nedjad vermittelte den Teilnehmern die Grundregeln erfolgreicher Pitches und bereitete sie auf weitere Gespräche mit den Mitgliedern der Studienleitung, den Mentor*innen, Produzenten und Verlegern vor.

Qualifizierung

Im Rahmen der Einführungs- und Qualifizierungswoche werden außerdem die Autor*innen ausgewählt, die an den Workshop-Modulen der Akademie für Kindermedien teilnehmen können. Das Auswahlverfahren erfolgt in Gesprächen mit den Mentor*innen sowie den Mitgliedern der Studienleitung und unter besonderer Berücksichtigung der einzelnen Projekte und Herangehensweisen der Autor*innen.

Termin

  • 01. - 05. Oktober 2017 (durchgängig)

Kosten und Leistungen

Die Einführungs- und Qualifizierungswoche findet in den Tagungsräumen des mittelalterlichen Augustinerklosters zu Erfurt (Thür.) statt. Für die Teilnahme ist ein Kostenbeitrag von 350 Euro zu entrichten. Die Unterbringungs- und Verpflegungskosten für Frühstück und Mittagessen übernimmt der Veranstalter. Die An- und Abreise ist selbst zu organisieren. Weitere Informationen sowie Details zum Ablauf der Woche erhalten die Teilnehmer*innen gleich nach ihrer Anreise.

Die Woche in Erfurt ist wie ein gutes Buch: super strukturiert, informativ, voller beeindruckender Charaktere und spannend bis zum letzten Moment!

Teilnehmerin 2013/2014