Förderpreis 2012 erhält Sylvia Heinlein für filmische Adaption ihres Romans MITTWOCHTAGE

Der Förderpreis der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) in Höhe von 12.500 Euro geht 2012 an Sylvia Heinlein für die filmische Adaption ihres Romans MITTWOCHTAGE.

Das Projekt von Sylvia Heinlein erzählt von der 10-jährigen Sara, welche die ganze Woche dem ausgeklügelten Karriereplan ihrer Mutter hinterherhetzt:Geige, Ballett, Chinesisch. Nur am Mittwoch kann Sara ihre Lieblingstante Hulda besuchen und kann einfach sie selbst sein. Doch dann verdonnert Saras Mutter sie zu Reitstunden – ausgerechnet mittwochs und nun muss Sara lernen, sich durchzusetzen. „Ein Abenteuer, wie es nur das echte Leben zu bieten hat:Warmherzig und mit großem Kenntnisreichtum wurde ein vielschichtiger Kosmos erschaffen, der uns durch glaubwürdige Figuren, ein gewichtiges Thema und großes komödiantisches Potential in seinen Bann zieht", so die Begründung der Jury.

Der Preis wurde feierlich übergeben von Manfred Schmidt, Geschäftsführer der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM).

Sylvia Heinlein schreibt Kinder- und Sachbücher. Zudem arbeitet sie als freie Journalistin für verschiedene Zeitschriften. Sie lebt in Hamburg.

Am 10. Mai 2012 stellten die zwölf Teilnehmer des aktuellen Jahrgangs der Akademie für Kindermedien in Erfurt in einer Abschlusspräsentation im Erfurter STUDIOPARK KinderMedienZentrum, die im Rahmen des 20. Deutschen Kinder-Medien-Festivals GOLDENER SPATZ:Kino-TV-Online 2012 veranstaltet wurde, zum ersten Mal ihre neu entwickelten Projekte vor Fachpublikum vor.