Gruppe Serie

Inhalte und Ziele des Programms

In der Gruppe werden eigene Projekte entwickelt bzw. weiterentwickelt, bis hin zu einem Präsentationsdokument (Bible/Sales Bible). Hauptziel ist die Entwicklung von originellen und realisierbaren Kinderserien. Parallel wird exemplarisch das Arbeiten unter realen Bedingungen mit einem verantwortlichen Redakteur des KiKA erprobt. Zum Abschluss des Jahrgangs wird das Projekt in einem gemeinsamen Akademie-Pitch einem Fachpublikum inkl. Sendern und Produktionsfirmen präsentiert.

Weitere Inhalte:

  • Wie generiert man Stoffe für diverse Serienideen?
  • Wie entdeckt man das Einzigartige an seinem Projekt, damit die Begeisterung auch anhält, wenn es schwierig wird?
  • Wie entwickelt man schnell und effektiv Figuren? Wie bevölkert man damit eine Serie?
  • Wie baut man die Figuren und die Welt einer Serie strategisch auf, damit die Serie nicht „außer Puste" gerät? Wie macht man es sich einfach, 26, 52 oder mehr Drehbuch-Ideen zu entwickeln?
  • Welche Formate und Strukturen gibt es für Serien, und was für Vorteile/Nachteile bieten sie?
  • Wie meistert man Probleme in der Arbeitswelt von Drehbuchautoren/Konzeptentwicklern, und wie bleibt man dabei trotzdem den eigenen Ideen treu? Wie schreibt man ein Drehbuch?
  • Wie schreibt man eine Serienbibel? Was für Arten von Serienbibeln gibt es? 
  • Wie erreicht man wichtige Entscheidungsträger, um das Projekt zur Realisierung zu bringen?

                Die Kandidat*innen bewerben sich mit einer Idee für eine Serie, die sie weiterentwickeln wollen. Zusätzlich ist es möglich, innerhalb der Gruppenarbeit komplett neue Serienideen zu entwickeln, von denen dann eine zur Weiterentwicklung in der Gruppe gewählt wird. Die Projekte sollten auf eine Zielgruppe von Kindern im Alter zwischen 3 und 11 Jahren ausgerichtet sein. Mentor der Gruppe Serie an der Akademie für Kindermedien ist der Autor und Headwriter Armin Prediger.

                An wen richtet sich das Programm?

                Die Akademie für Kindermedien richtet sich an Drehbuchautor*innen, Drehbuch- und Animationsfilmstudent*innen, Animator*innen und andere Kreative, die Grundkenntnisse im Geschichtenerzählen haben, aber bisher selber noch keine Serien entwickelt haben.

                Die Kandidat*innen bewerben sich mit einem Projektvorschlag, werden aber im Laufe der Akademie die Gelegenheit haben, einen anderen Stoff zu entwickeln und zu präsentieren.

                Stoffe basierend auf literarischen Vorlagen werden nicht zugelassen. Jedes Projekt sollte auf eine Nutzung im deutschen und möglicherweise im internationalen Markt und auf eine Zielgruppe von Kindern im Alter zwischen 4 und 13 Jahren ausgerichtet sein.

                Wenn man erst mal verstanden hat, wie man eine Geschichte schreibt, steht schon die nächste Frage vor der Tür: Wie schreibt man zwanzig, fünfzig oder hundert Episoden?

                Armin Prediger

                Mentor der Akademie für Kindermedien im Bereich SERIE ist der Autor und Headwriter Armin Prediger.

                Biografie

                Parallel zum Besuch des Workshops nehmen die Autor*innen an einem umfassenden, interdisziplinär ausgerichteten Infoprogramm zu Fragen und Theorien der Kindermedien sowie an Praxisprojekten teil.

                Infoprogramm