Programm: Ihr Projekt in guten Händen

Am Anfang des Jahrgangs steht der Einführungs- und Auswahlworkshop.

Das AKM Programm in den vier Modulen umfasst:

  • Die Gruppenarbeit in den Bereichen BUCH, STORY WORLD, FILM und SERIE
  • Das Infoprogramm
  • Die gruppenübergreifende Mitarbeit an Kooperationsprojekten mit externen Branchenpartnern
  • Die Zusammenarbeit mit der Zielgruppe
  • Die Abschlusspräsentation

Nach Bewerbungsschluss und Vorauswahl werden bis zu 26 Teilnehmer*innen eingeladen.

Dieser Workshop dient nicht allein der Auswahl der 16 Stipendiat*innen – die AKM legt gleichfalls besonderen Wert darauf, dass alle eingeladenen Bewerber*innen von ihrer Teilnahme nachhaltig profitieren:

  • In Einzelgesprächen mit den Mentor*innen und den Mitgliedern der Studienleitung stellen sie die Vision ihres Projektes vor und erhalten fundiertes dramaturgisches und inhaltliches Feedback.
  • Fachvorträge von Mitgliedern der Studienleitung und den Mentor*innen bieten einen Überblick über den gegenwärtigen Stand und die Zukunftstrends in den Bereichen Kino, Fernsehen, Buch sowie Transmedia/Multiplattform.
  • In einer Gesprächsrunde werden Grundlagen erfolgreicher Projektpräsentation vermittelt.
  • Workshops bieten Einblicke in kreative Methoden sowie die Arbeitsweise der AKM.

In den Gruppen der Bereiche BUCH, STORY WORLD, FILM und SERIE werden maximal vier Stipendiat*innen von einer Mentorin bzw. einem Mentor und den betreffenden Co-Mentor*innen betreut.

Die Arbeitsweise der AKM ist kollaborativ und interdisziplinär angelegt. Die enge Zusammenarbeit der Autor*innen untereinander und gruppenübergreifend wird gezielt gefördert. Somit umfasst die Arbeit an den Projekten Einzelgespräche ebenso wie Feedbackrunden. Dabei sind Dialog- und Abstraktionsfähigkeit gefragt, denn um Synergie-Effekte zu nutzen, sollen sich die Stipendiat*innen nicht nur für ihr eigenes Projekt verantwortlich fühlen, sondern auch Interesse am Fortschritt und Gelingen der anderen Projekte, der eigenen wie der anderen Gruppen, haben.

Ebenso findet in jedem Modul eine “Mixed Group” Session statt, in der sich die Autor*innen untereinander austauschen und beraten.

In der Zeit zwischen den einzelnen Modulen wird eigenständig an den Projekten weiter gearbeitetet – in regelmäßigem Kontakt mit den Mentor*innen, Co-Mentor*innen und den weiteren Gruppenmitgliedern.

In jedem Modul ergänzt das Infoprogramm die Gruppenarbeit, vertieft die interdisziplinäre Ausrichtung der AKM und bietet Raum, sich gruppen- und medienübergreifend auszutauschen. Es umfasst folgende Angebote:

  • Werkstattgespräche mit Autoren, Regisseuren und Produzenten
  • Vorträge zu Zuschauer- und Kindheitsforschung, kindlicher Rezeption und Mediennutzung
  • Kreativitätsschulung (z.B. durch Improvisationstechniken) Vorträge und Übungen zu klassischen und neuen Ansätzen filmischen Erzählens und zu dramaturgischen Fragen (Struktur und Dynamik einer Geschichte, Figurenzeichnung, Dialoge und Sequenzen, Genre und Format)
  • Informationsveranstaltungen zu Förderungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Hilfe zur persönlichen Arbeitsorganisation, zu Rechts- und Finanzfragen
  • Präsentationstraining (Pitchingvorbereitung)

Das Infoprogramm ist eng verknüpft mit dem Praxis-Netzwerk der Akademie. Die Vermittlung theoretischer Aspekte und deren Anwendung und Übung im realen Umfeld greifen so organisch ineinander.

Kooperationen mit Branchenpartnern ermöglichen das Austesten eigener Ideen auf Grundlage eines Briefings. Ziel ist es, die Arbeitsbedingungen der Branche unter realistischen Bedingungen zu erfahren und Arbeitsabläufe der einzelnen Player kennenzulernen. Die Realisierung der entwickelten Ideen ist möglich, steht jedoch nicht im Vordergrund.

2021/22 werden die Stipendiat*innen mit folgenden Partnern zusammenarbeiten:

              

Erfahrene Redakteur*innen und Lektor*innen begleiten die Autor*innen bei der Entwicklung neuer Projekte oder der Weiterentwicklung bestehender Formate.

Für das Kooperationsprojekt mit dem KiKA kann mit der Bewerbung für die AKM 2021/22 zusätzlich zum eigenen Projekt bereits eine Ideenskizze für ein serielles Format für Kinder ab 8 Jahren eingereicht werden. Thema: “Künstliche Intelligenz”. Es soll eine Instant Fiction (Web-) Serie entwickelt werden, die im Rahmen der AKM zum Dreh geführt werden kann und die Kinder mit dem Konzept “KI” vertraut macht und sie mit auf eine spannende Reise nimmt, die die Idee, Chancen und Möglichkeiten von KI möglichst fantasievoll ausleuchtet.

Die Briefings der weiteren Kooperationspartner erfolgen in Modul 1.

Um ihre Wünsche, Möglichkeiten und Bedürfnissen bei der Stoffentwicklung im Blick zu behalten, werden Kinder und Jugendliche aktiv in das AKM Programm einbezogen. Mädchen und Jungen im Zielgruppenalter fungieren als “Projektpaten”, die sich nach jedem Modul mit den Stipendiat*innen über ihre Projekte und deren Fortentwicklung austauschen. Jedes Projekt erhält einen Paten bzw. eine Patin.

Darüber hinaus ermöglicht die langjährige Kooperation mit Erfurter Schulen und Kindergärten den Stipendiat*innen in Modul 3 mit Kindern und Jugendlichen im jeweiligen Zielgruppenalter über ihre Projekte zu sprechen und sie in den kreativen Prozess einzubinden.

Ob vor Ort oder Online: Rund 200 Branchengäste, darunter Film- und Fernseproduzent*innen, Vertreter*innen von Fernsehsendern, Plattformen, Verlagen, Agenturen, Festivals und nichtkommerziellen Institutionen besuchen jährlich die Abschlusspräsentation der Stipentiat*innen. Direkt im Anschluss an die Präsentation der Projekte können die Gäste mit den frisch gebackenen Alumni ins Gespräch kommen und Kontakte knüpfen.

Den idealen Rahmen bietet hierfür das Deutsche Kindermedienfestival Goldener Spatz. Der Goldene Spatz ist das größte Festival für deutschsprachige Kindermedien, richtet sich an Publikum wie Fachleute und geht jedes Jahr in Gera und Erfurt über die Bühne.

18. Juni bis 20. August 2021
Bewerbung für den Jahrgang 2021/22

3. bis 8. Oktober 2021
Einführungs- und Auswahlworkshop im Zinzendorf Haus Neudietendorf

26. Oktober 2021
09:00 – 12:30 Online Kick-Off AKM 2021/22

15. bis 20. November 2021
Modul 1 im ahead burghotel Lenzen

16. bis 21. Januar 2022
Modul 2 im Kloster Höchst

20. bis 25. März 2022
Modul 3 im Zinzendorf Haus Neudietendorf

29. Mai bis 4. Juni 2022
Modul 4 im Augustinerkloster zu Erfurt